Anfragen nach deutschen Arztadressen & gepostete Arztadressen werden sofort gelöscht. Bitte zuerst unsere "wichtigen Regeln" lesen.
Wenn Sie auf einen Beitrag antworten wollen, so ist dies per Klick auf "antworten" oder "quote" möglich.
Ein neues Thema können Sie auf der Startseite per Klick auf "neuer Beitrag" erstellen.
| Index | Suchen | | Empfehlen | EURO CIRC Webseite  
» Willkommen Gast [ Anmelden | Registrieren


Liegt bei mir eine Phimose vor?
Index
-



Seite [ 1 ] [ 2 ] > »
Name Nachricht
immortal


Liegt bei mir eine Phimose vor?, 20 Mar. 2010 02:17


Hallo liebe Community!

Mein Name ist Andreas, ich bin 21 Jahre alt und habe folgendes Anliegen:
Ich hatte vor wenigen Tagen ein Gespräch mit einem Kumpel, zuerst über allgemeinen Kram, aber irgendwie sind wir abgedriftet ins Thema Sexualität, und er offenbarte mir, das er beschnitten sei. Auf meine Frage hin "wieso", antwortete er, das er in seiner Kindheit einen "Schürring" hatte, der sich hinter der Eichel gebildet hat, nachdem er seine Vorhaut zurückgezogen hatte.
Mir wurde daraufhin etwas mulmig, ich dachte mir, "so was hab ich doch schon mal gesehen..." und zwar bei mir selbst. Wenn ich meine Vorhaut im schlaffen Zustand zurückziehe, bildet sich auch eine Art "Schnürring" hinter der Eichel, also eine Stelle, an der der Penis enger wird, dahinter wird er wieder breiter.
Zu Hause angekommen hab ich das Thema erst einmal weiter in Google erforscht, und siehe da, in der deutschen [BAD] befindet sich unter dem Eintrag Phimose ein Bild mit der Bezeichnung "Phimose bei zurückgezogener Vorhaut", und ich war erst einmal geschockt, denn dieses Bild entspricht fast 1:1 dem, was bei mir in der Hose ist. Ich habe diesen Ring immer für normal gehalten und hab nie daran gedacht das ich eine Vorhautvernegung haben könnte. Vor allem kann ich meine Vorhaut auch im erigierten Zustand über die Eichel ziehen, und zwar genau bis in die Kranzfurche, aber auch keinen Millimeter weiter.
Nun frag ich mich, liegt bei mir wirklich eine Phimose vor, ich kann doch meine Vorhaut zurückziehen. Und kann dieser "Ring" später Probleme machen?
Ich trau mich nicht zum Arzt zu gehen und auch nicht mit meinem Kumpel über das Thema zu sprechen.. Vor allem weil ich schon 21 bin und eig. sollte ich damit aus dem Beschneidungsalter raus sein (besagter Kumpel wurde mit 8 beschnitten.

Muss ich nun unter diesen Umständen beschnitten werden? Was sagt ihr dazu?

P.S. Ich erinnere mich noch, als ich klein war stellte sich glaube ich die Frage, ob ich beschnitten werden sollte oder nicht, da bei mir Verdacht auf eine Vorhautverengung bestand.. Letztendlich wurde ich nicht beschnitten, ich weiß aber auch nicht mehr die Gründe dafür.
 
   
Limoncello



Foren Profi
554 Beiträge

RE: Liegt bei mir eine Phimose vor?, 20 Mar. 2010 11:32


@immortal: "... Vor allem kann ich meine Vorhaut auch im erigierten Zustand über die Eichel ziehen, und zwar genau bis in die Kranzfurche, aber auch keinen Millimeter weiter.
Nun frag ich mich, liegt bei mir wirklich eine Phimose vor, ich kann doch meine Vorhaut zurückziehen. Und kann dieser "Ring" später Probleme machen? ... ... Muss ich nun unter diesen Umständen beschnitten werden? Was sagt ihr dazu? ..."

__________________________________________________


Moin Immortal,

zieh‘ den Lappen zurück so weit es eben geht und lass‘ Dir von einer zweiten Person dabei helfen, diesen Zustand photographisch zu dokumentieren. Sobald Du dieses Photo dann hier ins Eurocirc®-Forum einstellst, können wir Dir sagen, ob es sich in Deinem Falle um eine Phimose genannte Vorhautverengung handelt. Ohne Photo ist‘s allenfalls unergiebige Kaffeesatzleserei, die Dir nicht wirklich weiterhilft.

Solange sich bei Dir keine wegen ihrer Optik auch als "Spanischer Kragen" bezeichnete Paraphimose einstellt - was binnen relativ kurzer Zeit Nekrosen nach sich ziehen würde - musst Du selbstverständlich auch mit einer verengten Vorhaut nicht zwangsläufig beschnitten werden, es sei denn ... ja es sei denn, Du möchtest zirkumzidiert werden.

Sofern ein offizieller Medizinmann bei Dir eine Phimose diagnostiziert, könntest Du Dich auf Krankenkassenkosten von der verengten Mütz‘ befreien lassen.

MfG Limoncello
 
     
Uwe-Peter


Foren Semiprofi
412 Beiträge

RE: Liegt bei mir eine Phimose vor?, 20 Mar. 2010 13:13


Hallo immortal

auch ich kann dir nur raten, was "Limoncello" geschrieben hat.
Gehe zu ein Urologe/in deiner Wahl und dann spreche offen über dein Problem.Alles andere wird sich dann ergeben.

Wünsche dir viel Glück dabei.

LG Uwe-Peter
 
     
Strg Womü


RE: Liegt bei mir eine Phimose vor?, 20 Mar. 2010 13:51


Hallo Andreas
Wie Limoncello und Uwe Peter es vor mir schon erklärten füge ich nur mein zustimmen hinzu... mach es genau so...wie es dir von denen geraten worden ist. Ein Schnürring kann im Kindesalter schon entstanden sein und hat nie den Eindruck gemacht das unbedingt operativ gehandelt werden muss da er einfach nicht zu viel geschnürrt hat und man sich immer dachte solange das nicht schlimmer wird kann man damit immer leben. Doch auch dieser leicht enge Schnürring kann nach einer Zeit enger werden und die Durchblutung deines Penis immer mehr negativ beinflussen. Genau so war es in meinen Fall. Ich bemerke wie sich der Blutflus in meinen Penis mehr anstaute und das im ungesunden Sinne. Im erigierten Zustand schwoll meine Eichel unangenehm an und am Schaft begann es schon wieder weich zu werden. Die Eichel musste ich mit den Fingern zusammendrücken um die zurückgestreifte Vorhaut wieder in die Normalposition zurück zu kriegen...Dann war der Gang zum Urologen zur aufkommenden Pflichtaufgabe für mich geworden. Heute bin ich beschnitten und das seit knapp 5 Wochen und nach anfänglicher besorgniseregener Schafthautspielraumproblemen bei einer stärkeren Erektion geht es mir zunehmend besser da es sich immer mehr alles von aleine einspielen versucht, mit spürbaren Erfolg bis jetzt. Wenn du aber zu sehr Angst hast vor einer zu straffen Beschneidung könntest du dich auch für einen dorsalen Schnitt entscheiden. Das Team von Eurocirc können dich diesbezüglich gut beraten und auch im Forum könntest du dich schlauer machen. Ein dorsaler Schnitt kann dir deine Vorhaut erhalten... Spreche mit einen qualifizierten Facharzt darüber. Alles Gute der Strg Womü
 
   
*zeynel


Foren Neuling
9 Beiträge

RE: Liegt bei mir eine Phimose vor?, 20 Mar. 2010 15:50


Hallo Andreas, lass dich nicht verrückt machen. Wenn du im schlaffen Zustand die Vorhaut problemlos über die Eichel zurückziehen kannst und das auch noch im erigierten Zustand bis in die Kranzfurche gelingt, ist die Wahrscheinlichkeit gering, dass du jemals mit einem spanischen Kragen ( = Paraphimose) in einer Notaufnahme landest. Deine Beschreibung lässt am ehensten an eine leichte Verkürzung des Vorhautbändchens ( = Frenulum breve) denken, was sich mit einem kleinen Eingriff (queres Durchtrennen des Frenulums = Frenulotomie) beheben ließe, ohne dass du dich deswegen gleich beschneiden lassen musst.
Wie die meisten anderen Leute hier bin ich auch freiwillig beschnitten, aber ich bin dagegen, unbeschnittenen Ratsuchenden mit dem Aufzählen möglicher Komplikationen Angst einzujagen. Die Entscheidung hierzu sollte stets aus freien Stücken getroffen werden. Wobei ich aber auch den anderen "Kollegen" zustimmen will, dass dir damit gedient sein dürfte, wenn du deine Angst und Scham beseite nimmst und dich mit deinem "Problem" einfach einmal bei einem Urologen vorstellst. Ich wünsch dir alles Gute, M.
 
     
Sven 1


RE: Liegt bei mir eine Phimose vor?, 21 Mar. 2010 13:57


Hallo, Immortal!

Zuallererst: Es gibt kein "Beschneidungsalter". Ich selbst war schon über 40, als ich es in der Folge einer sehr schmerzhaften Eichelentzündung machen ließ. (Ich hatte schon immer Vorhautverengung, so dass sich die Vorhaut nicht zurückziehen ließ. Erst nach der OP hab ich meine Eichel zum ersten Mal im Leben gesehen.) Übrigens hat mir mein Urologe damals erzählt, dass es absolut nicht ungewöhnlich ist, wenn erwachsene Männer mit einem solchen Problem kommen oder gar (insbesondere junge Männer mit Bändchenriss oder Paraphimose beim ersten Sex) in der Notaufnahme landen. Es gibt also gar keinen Grund, nicht zum Urologen zu gehen und den das begutachten zu lassen, schon um der Gefahr vorzubeugen. Außerdem: So jemand ist Arzt, und sein Interesse ist ein rein medizinisches. Scham ist also fehl am Platze. Geh also jetzt zum Urologen, statt zu warten, bis doch noch mal was passiert, und in Kauf zu nehmen, dass Dir bei jeder Erektion die Nerven flattern.
 
   
immortal


RE: Liegt bei mir eine Phimose vor?, 21 Mar. 2010 21:43


guten abend!
erst einmal vielen dank für eure schnellen zuschriften!



Limoncello:

zieh‘ den Lappen zurück so weit es eben geht und lass‘ Dir von einer zweiten Person dabei helfen, diesen Zustand photographisch zu dokumentieren.



Meinst du im erigierten oder schlaffen Zustand fotografieren?



Strg Womü:

Genau so war es in meinen Fall. Ich bemerke wie sich der Blutflus in meinen Penis mehr anstaute und das im ungesunden Sinne. Im erigierten Zustand schwoll meine Eichel unangenehm an und am Schaft begann es schon wieder weich zu werden. Die Eichel musste ich mit den Fingern zusammendrücken um die zurückgestreifte Vorhaut wieder in die Normalposition zurück zu kriegen...



Bei mir passiert es schon häufiger, das ich die Vorhaut vorne mit meinen Fingern packen muss und sie richtig nach vorne ziehen muss, da sie sonst nicht in die Ausgangsposition zurückgeht. Gerade wenn ich sehr erregt bin und die Eichel auch groß angeschwollen ist.
Auf der anderen Seite kann es aber auch passieren, das ich sie zurückziehe und sie direkt wieder nach vorne rutscht... im erigierten Zustand wohlgemerkt. Im schlaffen bleibt sie keine Sekunde hinten, aber ist ja auch egal.

Ich werde mir Mühe geben meine Blockade vorm Urologen zu überwinden.. Vielleicht rede ich auch mit einem aus meiner Familie vorher darüber, vielleicht fällt es mir dann ja leichter.

Ich finds gut das es Foren wie diese hier gibt, wo man solche Fragen stellen kann :-)
 
   
jens os


Foren Profi
767 Beiträge

RE: Liegt bei mir eine Phimose vor?, 22 Mar. 2010 01:18


hallo andreas.

wie schon die vorganänger sagten. am besten geshst du zu einem urologen. ohne foto ist es wirklich schwer dir hier einen guten rat zu geben. so wie du es beschreibst kann es wirklich auch an einem zu kurzem frenulum liegen. hast du probleme bei erektionen oder beim sex? ist es in irgendeiner weise unangenehm für dich? wenn du das bejahen kannst, dann solltest du wirklich etwas unternehmen!
vor den ärzten brauchst du dich nicht zu schämen! das ist deren job, und die sehen das aus einem ganz anderen blickwinkel als du! schämst du dich auch wegen einem loch im zahn zum zahnarzt zu gehen? der urologe hat über den tag mit ganz anderen problemen und unangenehmen untersuchungen zu tun als das er sich wegen deiner rute gedanken machen sollte wie du es dir machst. für ihn ist es einfach ein arbeitsobjekt welches er xmale schon gesehn und behandelt hat. halt wie der zahnarzt seine zähne behandelt!

geh zum doc. dann hast du eine erste objektive meinung!

lg jens
 
     
Strg Womü


RE: Liegt bei mir eine Phimose vor?, 22 Mar. 2010 16:42


@Andreas (Phimose/Schnürring...???!!!)

Ein qualifizierter Urologe/Urologin kann mit dir alles besprechen was du um Thema wissen willst. Sollte es in deinen Fall sein das du nicht darauf warten willst, daß sich dein schon vorhandener leichter Schnürringvorfall sich nach einer Weile von aleine mehr und mehr enger zieht, hallte ich es wohl für die bessere Wahl beim Urologen/Urologin vorzusprechen. So eine Vorhautverängung kann man schon eine ganze Weile an sich dulden, wenn sie leicht ist und man denkt sich das kann so bleiben aber schlimmer werden kann es auf jedenfall und dann muss die Mütz‘ ab, oder willst du immer diese Probleme damit haben? Ein dorsaler Schnitt kann dir auch deine Mütz‘ erhallten. Aber alles weitere zu diesen Thema kann dir der entsprechende Arzt schon besser erläutern. Leben kannst du auch mit einen leichten Schnürringvorfall, solange der Blutflus nicht zu sehr ungesund beinträchtigt wird. So wie du es beschrieben hast war es bei mir auch und dann wurde es doch enger. Dann ist der Gang zum entsprechenden Arzt eine aufkommende Pflichtaufgabe für mich geworden die auch schnellstmöglich in die Tat umgesetzt wurde von mir... Du könntest auch mit Glansie Dehnmaßnamen machen um die Haut dauerhaft zu weiten, aber mir war das zuviel rumgefummel, bin heute ohne Mütz‘ und ohne lästige Verängung. Wie entscheidest du dich? Meld dich doch nochmal wenn du mehr weißt.

Viele Grüße... der Strg Womü
 
   
Limoncello



Foren Profi
554 Beiträge

RE: Liegt bei mir eine Phimose vor?, 22 Mar. 2010 19:34


@Immortal fragte:
Meinst du im erigierten oder schlaffen Zustand fotografieren?

____________________________________________________


Moin Immortal,

aussagefähig wären von beiden Zuständen aufgenommene Photos.
Das Photo welches Dein Gerät in schlaffem Zustand zeigt, sofern Dir die Retraktion des Vorhautlappens in diesem Falle überhaupt möglich ist, dürfte kein Problem darstellen.

Ob der Forumbetreiber das Photo Deiner prall mit Blut gefüllten Rute tolerieren wird, vermag ich vorab nicht zu sagen, dies käme auf einen Versuch an.

Sofern Du ernsthaft beabsichtigst, Dich von Deiner Mütze zu trennen, bleibt Dir ein Gang zum Medizinmann kaum erspart - es sei denn, Du würdest einen dieser per Internetversand erhältlichen Selbstbeschneidungsringe oder solch einen erst seit kurzem vertriebenen AccuCirc®-Selbstbeschneidungsautomaten (ein US-Patent) nutzen und Dich quasi in selber am heimischen Küchentisch beschneiden wollen ... ...

Da Du bisher ohnehin bereits Hemmungen verspürst, den möglicherweise phimotischen Hautschlauch an Deinem Schniedel fachmännisch begutachten zu lassen, dürfte es kaum hilfreich sein, zu dieser Thematik ein Gespräch mit Familienmitgliedern zu suchen. Der Weißbekittelte kann unbefangen und neutral mit Deinem Anliegen umgehen, welche Reaktion von Mitgliedern Deiner Familie diesbezüglich zu erwarten wäre, lässt sich aus der Ferne kaum vorhersagen.

Indem Du Dich hier im Eurocirc®-Forum informierst, befindest Du Dich schon mal auf dem richtigen, erfolgversprechenden Wege. Rufe doch dienstags oder donnerstags einfach mal in der abendlichen Eurocirc®-Telephonsprechstunde an. Die Jungs die Du dort an die Strippe bekommst, sind (wie die meisten Forumschreiber hier) allesamt selber beschnitten und werden Dich ausführlich und kompetent beraten.

Mein eigener Beschneidungswunsch reifte über viele Jahre hinweg heran, irgendwann gab‘s einfach keine stichhaltige Ausrede mehr, die Operation weiter vor mir her zu schieben. Mit meinem ersten Anruf bei Eurocirc® im beginnenden Frühling 2008 kam Bewegung in die Angelegenheit. Indessen erfreue ich mich seit 1½ Jahren meines ebenso radikal wie straff zu meiner vollsten Zufriedenheit zirkumzidierten Schwänzchens.

MfG Limoncello



 
     
dal008


Foren Neuling
13 Beiträge

RE: Liegt bei mir eine Phimose vor?, 23 Mar. 2010 14:42


Hallo Immortal,

wie die meisten hier, würde ich dir auch empfehlen zu einem Urologen zu gehen. Dieser kann dir genau sagen, wie du am besten mit diesem für dich definiertem Problem umgehen sollst.

Ich kann nur ahnen, dass damals kein Eingriff vorgenommen worden ist, weil

1. abgewartet wurde bis der Hauptteil der Pubertät abgeschlossen ist.
Denn in der Pubertät erhält der Körper einen starken Wachstumsschub, besonders im Genitalbereich und eine z.B. zu früh diagnostizierte Phimose behebt sich durch das Wachstum von selbst.

2. wurde vielleicht auch abgewartet bist du selbst eine Entscheidung treffen kannst. Babys und Kinder können dies nicht und werden von ihren Eltern oft ohne überhaupt zu ahnen was passiert und welche Folgen dies für das komplette Leben hat einer OP unterzogen, die unter Umständen oft erst gar nicht nötig gewesen wäre.
Haben deine Eltern oder der Arzt damals so entschieden und gewartet bis du alles verstehst und du dich selbst informieren kann, ist das ethisch! Allerdings hätten sie nochmal auf dich zukommen müssen, um zu Fragen, ob Probleme bestehen. Aber das ist oft für alle Beteiligten nicht so einfach wegen der Scham (leider).

Sollte sich der Arzt/Urologe für einen operativen Eingriff entscheiden, erkennst du einen guten Urologen daran, dass er dir (je nach Art und Umfang des Problems) mehrere Möglichkeiten vorschlägt. Ansonsten ist eine zweite Meinung meist zu empfehlen (sofern es das Schamgefühl zulässt ;-)

So gibt es vorhauterhaltende OPs:
OP-Eingriff durch einer Föderlplastik (sehr effektiv und dauerhaft zufriedenstellendes Ergebnis).
OP-Eingriff durch eine sogenannte Tripelinzision (ebenfalls sehr effektiv mit einem sehr guten dauerhaften Ergebnis).

Oder eine Amputation der Vorhaut (Beschneidung, bzw. Zirkumzision). Ebenfalls sehr effektiv. Hierbei gibt es rein für die Ästhetik verschiedene Beschneidungstechniken.

"Nur" ein Urologe (deiner Wahl) kann dir zu diesen Möglichkeiten eine rein objektive und vernünftige Beratung gewährleisten.

Bitte informiere dich gründlich und wende dich an einen Urologen!

Viel Erfolg und herzliche Grüße
 
     
immortal


RE: Liegt bei mir eine Phimose vor?, 23 Mar. 2010 15:31


Hey Leute!
Ich habe mich gestern meinem Schwager anvertraut (habe ein verdammt gutes Verhältnis zu ihm). Er fand es gut das ich direkt auf ihn zu kam, obwohl er schon sichtlich überrascht aussah.
Jedenfalls hat er mir seinen Urologen empfohlen und da hab ich jetzt für Freitag Vormittag einen Termin gemacht.
Danach erzähl ich euch wieder mehr darüber.

Lg
 
   
immortal


RE: Liegt bei mir eine Phimose vor?, 26 Mar. 2010 16:01


Hey Leute!
Ich war heute Vormittag beim Urologen (und so schlimm war es auch gar nich).
Jedenfalls sagte er, das mein Bändchen an der ganzen Sache schuld ist, und nicht die Vorhaut. Und er hat mir empfohlen das Bändchen entfernen zu lassen. Allerdings sei auch meine Vorhaut ein kleines bisschen verengt, aber eben nur so, das es (jetzt) keine Probleme macht. Er sagte, das die sich im Fall der Fälle noch weiter zuziehen kann so dass ich dann wohl oder übel beschnitten werden muss. Der arzt sagte noch, das ich mir darüber auch bitte Gedanken machen soll, aber es sei auf jeden Fall kein aktutes Problem.

Ich denke jedenfalls, das ich in der nächsten Zeit das Bändchen entfernen lasse aber noch nicht mehr. ich will nicht das dort etwas unnötig gemacht wird.
 
   
Uwe-Peter


Foren Semiprofi
412 Beiträge

RE: Liegt bei mir eine Phimose vor?, 26 Mar. 2010 21:21


Hallo immortal,

ich finde deine Entscheidung in Ordnung, die du für dich entschieden hast! Vielleicht reicht es ja auch, daß nur das Bändchen entfernt wird, so wie du es beschrieben hast! Schön ist es,das du es Selbst bestimmt hast für dich!!!

Ich wünsche dir alles gute für deine Entscheidung !!!

LG Uwe-Peter
 
     
Strg Womü


RE: Liegt bei mir eine Phimose vor?, 27 Mar. 2010 17:38


@RE Nur das Vorhautbändchen entfernen lassen.

Hallo immortal,

Laß dir doch einfach Vorhaut und das Vorhautbändchen entfernen. Geht das überhaupt, das man ohne die Vorhaut mit zu "bearbeiten", alein nür das zu kurze Vorhautbändchen entfernt, oder einschneidet und vernäht...???!!! Ich habe gedacht, daß geht nur, wenn man beides zwangsläufig machen lässt...Da habe ich wieder was dazu gelernt, das ist gut.

Aber überlege doch mal, wenn der Uro schon dir mitgeteilt hat, daß du eine leichte Vorhautverängung hast, dann zöger nicht lange, und entscheide dich für eine radikale Beschneidung. Für immer, auch wenn es nur leichte Verängungen sind befreit zu sein, ist das ein wares gut, wenn man so will.

Später vieleicht, wird es von aleien enger, und dann stehst du wieder beim Uro auf der Matte.

Du entscheidest, daß ist klar. Ich will dir da ja auch nicht reinfunken. Wollte dir nur mal einen Beitrag diesbezüglich da lassen.

Dein Uro kann alles weitere mit dir besprechen...
Halte uns auf dem laufenden, das wär schön.

Viele Grüße der Strg Womü
 
   
immortal


RE: Liegt bei mir eine Phimose vor?, 01 Apr. 2010 15:06




Strg Womü:

Aber überlege doch mal, wenn der Uro schon dir mitgeteilt hat, daß du eine leichte Vorhautverängung hast, dann zöger nicht lange, und entscheide dich für eine radikale Beschneidung.




Ja, schon, ich bin mir aber trotzdem immer noch etwas unsicher aber ich denke ich werd den rest behalten. wie gesagt, der uro sagte es sei nicht nötig sie jetzt zu entfernen.
ich muss nächste woche nochmal hin, da mache ich dann auch einen termin. vielleicht sagt er dann ja noch etwas zu der sache und rät noch zur beschneidung.

beschnitten sieht zwar echt ganz schick aus, aber was nicht muss, das muss nicht. man lässt sich ja auch nicht einfach so den blinddarm entfernen... oder?
 
   
Uwe-Peter


Foren Semiprofi
412 Beiträge

RE: Liegt bei mir eine Phimose vor?, 01 Apr. 2010 20:21


Hallo immortal,

da kann ich dir nur Recht geben , was nicht muß das muß auch nicht gemacht werden.
Du allein muß es für dich entscheiden, wie du es haben möchtest. Nur das zählt.

Wünsche dir viel Glück bei deiner Entscheidung.

LG Uwe-Peter
 
     
dave76


Foren Erfahren
208 Beiträge

Liegt bei mir eine Phimose vor?, 07 Apr. 2010 22:32




Zu Hause angekommen hab ich das Thema erst einmal weiter in Google erforscht, und siehe da, in der deutschen wiki befindet sich unter dem Eintrag Phimose ein Bild mit der Bezeichnung "Phimose bei zurückgezogener Vorhaut", und ich war erst einmal geschockt, denn dieses Bild entspricht fast 1:1 dem, was bei mir in der Hose ist. Ich habe diesen Ring immer für normal gehalten und hab nie daran gedacht das ich eine Vorhautvernegung haben könnte. Vor allem kann ich meine Vorhaut auch im erigierten Zustand über die Eichel ziehen, und zwar genau bis in die Kranzfurche, aber auch keinen Millimeter weiter.
Nun frag ich mich, liegt bei mir wirklich eine Phimose vor, ich kann doch meine Vorhaut zurückziehen. Und kann dieser "Ring" später Probleme machen?


Du solltest dringend einen Arzt aufsuchen. Erst danach wirst Du Gewissheit haben, ob Du eine derartige Phimose hast. Unter Umständen kann Dir Deine Verengung den Penis abschnüren.


Ich trau mich nicht zum Arzt zu gehen und auch nicht mit meinem Kumpel über das Thema zu sprechen.. Vor allem weil ich schon 21 bin und eig. sollte ich damit aus dem Beschneidungsalter raus sein (besagter Kumpel wurde mit 8 beschnitten.


Warum kannst Du nicht mit Deinem Kumpel darüber reden? Er war doch auch offen zu Dir. Das Alter spielt doch keine Rolle. Das Problem ist das gleiche, wurde nur später erkannt. Und gerade Dein Kumpel wird Dir auch die Angst nehmen können, da er es selbst erlebt hat.


Geändert von Euro Circ Marc am 8.Apr.2010 4:42
 
     
dal008


Foren Neuling
13 Beiträge

RE: Liegt bei mir eine Phimose vor?, 08 Apr. 2010 11:00


Hallo dave76!

?? Verstehe den letzten Beitrag nicht ganz..
Der Beitragsersteller hat bereits einen Arzt aufgesucht. Nach seinen weiteren Beiträgen ist wohl auch alles erklärt.


 
     
Uwe-Peter


Foren Semiprofi
412 Beiträge

RE: Liegt bei mir eine Phimose vor?, 26 Apr. 2010 20:05


Hallo immortal,

darf man nachfragen, wie deine Entscheidung ausgefallen ist!?

LG Uwe-Peter
 
     
Seite [ 1 ] [ 2 ] > »


Anfragen nach deutschen Arztadressen & gepostete Arztadressen werden sofort gelöscht.
Bitte unsere "wichtigen Regeln" lesen.

Informationen zum Datenschutz